Museum optischer Instrumente

Diese Seiten sind den Produkten der optischen Industrie von 1800 bis in die 1920er gewidmet.

Auf Ihrem Dachboden, in Ihrem Keller oder einem Schrank verbirgt sich vielleicht der eine oder andere kleine Schatz. Ein altes Messing-Mikroskop, dass in seinem Kasten ruht oder ein Spektroskop aus dem Besitz Ihrer Großeltern. Jedes Gerät hat seine eigene Geschichte – manches diente zur Entschlüsselung wissenschaftlicher Fragestellungen, andere nahmen von ihren Produktionsstätten aus abenteuerliche Wege um die Welt.

Es ist mein Anliegen, Ihnen einige von diesen Geschichten zu erzählen. Ich möchte Ihnen zu jedem Gerät neben dem Hersteller und der Firmengeschichte auch die Anwender kurz vorstellen.

Oft ist es schwierig, Informationen über Geräte kleiner, nicht mehr existierender Firmen zu finden. Daher freue ich mich über Anregungen und Hinweise von Ihnen, um hier ein möglichst umfassendes Bild zur Entwicklung und Anwendung von wissenschaftlichen Mikroskopen zeichnen zu können.

Im Fokus der vorliegenden Sammlung stehen Produkte der optischen Industrie von 1800 bis in die 1940 Jahre. Sie umfasst universell einsetzbare Mikroskope, Exkursions- und Polarisationsmikroskope sowie Nebenapparate bedeutender und weniger bekannter deutscher und europäischer Hersteller.